V2A-ENTWÄSSERUNGSSYSTEME, Gullys und Rinnen

Seit mehr als 35 Jahren beschäftigt sich die HANS G. HELD INDUSTRIEBÖDEN Beratungs- und Vertriebs GmbH mit Industrieböden. Unser Erfahrungshintergrund reicht über Industrie-  und Gewerbeflächen bis hin zum privaten Bereich, von Bodensanierungen und Bodenbschich- tungen der verschiedensten Art, von Acrylharz über PU, EP-Kunstharzböden und Sondersystemen je nach Anforderungen und Nutzungen, von Dekor- und Designböden bis zu extrem strapazierfähigen, höchst belastbaren, chemikalienbeständigen und leitfähigen Industrieböden, von glatt bis strukturiert oder rutschsicher. Auch Estriche und Stahlfaser-Betonböden gehören zu unserem  Programm.  Unser Programm ist nunmehr auch um Edelstahl-Entwässerungssysteme und weitere Edelstahlprodukte erweitert.

Unsere Entwässerungssyteme zeichnen sich daurch aus, dass sie nach dem Einbau dicht bleiben, dies gilt sowohl für Rinnen, Gullys und sonstige folgende Edelstahl-Entwässerungssysteme.

Bodeneinläufe, Gullys und Rinnen aus Edelstahl mit gelochtem Fliesenwinkel dienen zum  Sammeln und Abführen von Wasser und eventuellen sonstigen Medien in die Abwasserkanalisation und kommen in vielen Bereichen z.B. in der Lebensmittelindustrie, chemischen Industrie,  in gastronomischen Betrieben, in Krankenhäusern und auch in anderen Einrichtingen zur Anwendung. Das System kommt auch zum Einsatz, wenn Gesundheitsvorschriften und technische Anforderungen hinsichtlich der Hygieneauflagen von Produktionsräumen die Ausführung von Entwässerungen aus Edelstahl vorschreiben. Unsere Gullys und  Rinnen sind in unterschiedlichen  Maßen und Formen erhältlich (z.B. eckiger Gully in 200 mm x 200 mm, 300 mm x 300 mm und  400 mm x 400 mm) – auch „nach Maß“ in Zusammenarbeit mit Bauherren, Konstrukteuren und Fertigungstechnikern. Die besonderen Edelstahlbleche sind in 2 mm Stärke ausgeführt und können Schwerstbelastungen standhalten.
 

Kastenrinnen können in verschiedenen Abmessungen und Formen ausgeführt und geliefert werden. Die Rinnen besitzen ein eigenes, justierbares Bodengefälle und um den Einbau zu erleichtern ist jeder Kanal mit Justierschrauben und Verankerungselementen versehen (Verlege- Skizze siehe Prospekt unten.) Hierdurch wird eine saubere und korrekte Ausrichtung und Einbindung der Rinnen gewährleistet. Rinnen werden standardmäßig in Längen von 4 Metern geliefert – mit Hilfe von Dichtungsflanschen können sie jederzeit mit weiteren oder anderen Elementen – auch  mit Schlitzrinnen – verbunden und angeschlossen werden. Bei allen Kastenrinnen mit Abdeckungen  ist ein müheloser Zugang zu Reinigungszwecken durch abnehmbare Roste, Absetzkorb mit  Siphon und durch die abgerundeten Ecken gewährleistet. Rinnenbreiten: siehe Tabelle unten im Prospekt


Edelstahl-Schlitzrinnen werden ebenfalls in einer stabilen Blechstärke von 2 mm gefertigt.  Die Schlitzrinnen sind so gefertigt, dass auf Grund abgerundeter Ecken und Auswuchtungen  eine leichte und hygienische Reinigung und Entsorgung gewährleistet ist.
Vor Beginn des Kanaleinbaus werden alle Kanalelemente nach Skizze so gedreht, das die  Dichtigkeit sämtlicher Flanschverbindungen gewährleistet ist – nämlich: Flansch – Dichtung – Flansch. Der dann so vorbereitete Kanal wird mit den Rohrstutzen zur Abwasserkanalisation  verbunden. Danach ist die Nivellierung und Ausrichtung des Kanals in der entsprechenden  Höhe erforderlich. Der Kanalrand muss sich dazu (z.B. bei einem PMMA-Boden)  ca. 5 mm unter Fußbodenniveau befinden. Nachdem der Kanal so positioniert wurde,  ist er gegen Verrutschen während des Ausbetonierens zu sichern. Als erstes werden somit die Justierfüße und Verankerungselemente einbetoniert. Dann die weitere Verfüllung durch Beton / Schnellbeton ausgeführt, der Rest dann (z.B. bei einem PMMA Boden) dicht feinverfüllt bzw.  angearbeitet (siehe Verlegeskizzen bzw. Fotos bei Gullys und Rinnen im Prospekt). Den Schlitz gegen Verschmutzungen abdecken. Abdeckungen, Schmutzfangkörbe und Geruchsverschlüsse  sind zu entfernen. Bei Kanälen, welche ein eigenes Bodengefälle aufweisen, wächst die Tiefe des Kanals mit seiner  Länge. Die Kanaltiefe am Ausfluss ist von der Anfangshöhe der Länge und dem angenommenen Kanalgefälle abhängig. Standardmäßig beträgt die Tiefe einer Schlitzrinne 65 mm, die Schlitz- breite 20 mm und das Bodengefälle 1%. Eine Änderung dieser Größen in Abhängigkeit von  individuellen Kundenbedürfnissen ist problemlos möglich.
 

Preise

Für Preise je nach Größen der Gullys bzw. Rinnen bitte anfragen.

Prospekte / Skizzen / Infos / etc.

Prospekt V2A-Entwässerungssyteme mit gelochtem Fliesenwinkel
Prospekt V2A-Entwässerungssysteme.pdf
PDF-Dokument [4.7 MB]