Industrieböden - Beschichtungssysteme im Überblick.

Reaktionsharze haben in über 40 Jahren auf dem Gebiet der

Boden-Beschichtungen, Versiegelungen und Bodensanierung ein breites Anwendungsfeld erobert.

Die Endeigenschaften sind durch die Wahl der Reaktionsharze in weitem Masse variierbar und damit auf die individuellen Anforderungen einstellbar.
In physiologischer Hinsicht sind diese Beschichtungen so weit entwickelt, dass ihr Einsatz im Lebensmittel- und Trinkwasserbereich oder im privaten Bereich ohne Einschränkung möglich ist.

Bedingt durch die verschiedensten Nutzungs-, Belastungs und Gestaltungs-anforderungen kommen bei uns im Wesentlichen die folgenden Kunstharzbeschichtungen zum Einsatz:

 

· ACRYLHARZ - Industrieböden Beschichtungen

· PU (POLYURETHAN) - Industrieböden Beschichtungen

· EP (EPOXID) - Industrieböden Beschichtungen

Unsere bautechnisch basierten, wertfreien Beratungen und Empfehlungen im Zusammenhang mit Kunstharz-Bodenbeschichtungen aller Art werden immer mehr auch für Objekte im europäischen und außereuropäischen Ausland angefordert und genutzt. Hieraus resultieren eine Reihe von Bodenbeschichtungen, die z.T. als Pilot- und Vorzeigeobjekte genutzt werden. Insbesondere werden neben dekorativen Designerböden aus PU, EP und PMMA-Böden gefragt, denen man schon allein aus klimatischen und zeitlichen Gründen viele Vorteile einräumt. Unsere PMMA-Böden bieten nicht nur einen dauerhaften Schutz der verschiedensten Unterböden, sondern stellen dazu durch viele Farbmöglichkeiten und Strukturen eine optische

Bereicherung und Verschönerung der Räumlichkeiten dar.

In industriell genutzten Objekten zeichnen sie sich durch höchste mechanische und chemische Belastungsmöglichkeiten aus - sie schützen gegen Alterung, Korrosion, Verwitterung und Rissbildung.

Durch porenfreie Oberflächen, die leicht zu pflegen und hygienisch zu unterhalten sind, werden diese Beschichtungen ganz besonders in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie eingesetzt - unterstützt durch physiologische Unbedenklichkeitszertifikate - sowie im Pflege- und Gesundheitsdienst. Sie schützen gegen Abrieb, Staubbildung und Kontamination. Auf Grund der hohen Belastungsmöglichkeit der Böden, - sie sind schlag- und splitterzäh sowie absolut mediendicht - sind sie immer mehr auch fester Bestandteil in der Metall- und metallverarbeitenden Industrie.

Bei Lagerung und Verarbeitung von wassergefährtenden Stoffen kommen Kunstharzbeschichtungen nach den Anforderungen des §19 WHG - auch als leitfähige Beschichtungen - in Frage mit Bauartzulassung, wie auch je nach Belastung, mit Eignungsfeststellung - was für den Betreiber z.T. mit hohen Kosteneinsparungen verbunden ist.

Verlegetechnisch wurden inzwischen auch einige Verbesserungen und Entwicklungen betrieben, die allen Interssenten und Nutzern zugute kommen.

 

Fragen Sie bei uns an -

wir beraten Sie gern und sind praktisch rund um die Uhr für Sie da.